Gaidao Nr.78 Juni 2017

454

Downloads

200

Druckausgaben

Gaidao Nr.78 Juni 2017

Liebe Libertäre,

was für eine Scheiße - 10 Jahre Freiheitsentzug für ein politisches Graffiti?! Bayram und Giyas sind immer noch hinter Gittern. Es wird versucht sie zum Schweigen zu bringen. Aber wir haben sie nicht vergessen! Wir hören ihren Ruf nach Gerechtigkeit und hoffen, dass ihr Fall so bekannt wie möglich wird, damit Druck aufgebaut werden kann und sie so schnell es geht wieder zurück ins freie Leben kommen.

Überall werden Menschenrechte mit Füßen getreten und die Verbrecher*innen in Nadelstreifen sind fein raus beziehungsweise "kaufen sich frei". Bob Dylans zynische Frage im Song "Masters of war" bleibt da hochaktuell - "Is your money that good? Will it buy you forgiveness?". Dabei hatten die Menschen längst keinen Bock mehr auf Krieg, Terror, Ausbeutung und Herrschaft. Beziehungsweise hatten es noch nie...

Und wer soll uns da jetzt noch helfen? Na wir uns selbst! - in Gegenseitiger Hilfe - in freier Vereinbarung - mit wunderbaren Ideen, guten Herzen und frohen Mutes gegen den Faschismus und alle faschistoiden Tendenzen da draußen!

Wie wir das tun? Inspiration sollte es in dieser Ausgabe eigentlich wieder zuhauf geben:

Wir berichten von den Soligruppen für Bayram und Giyas. Es gibt einen motivierenden Text für eine neue Auzubildendenbewegung, einen Erfahrungsbericht aus dem persönlichen Arbeitskampf und einen Einblick in das erstaunliche Leben des italienischen Anarchisten Camillo Berneri. Es gibt einen Artikel zu den Solidarity Cities, einen Antworttext zum Thema Anarchismus und Wissenschaft, zwei solidarisch-kritische Selbstreflektionen zum Thema Anarchismus und Authentizität und einen dringenden Soliaufruf von den Leuten aus der Friedel54 in Berlin, die schon wieder von Räumung bedroht sind. Besonders freut uns dieses mal, dass wir einen aktuellen Songtext von good old "Quetschmän" YOK abdrucken dürfen.

Na wenn das mal kein (A)nfang ist

Für ein gutes, schönes, wunderbares, herrschaftsfreies Leben für Alle! (Das werden wir doch wohl noch mal sagen dürfen)

Eure Gǎi Dào

Ausgabe teilen

Mehr Ausgaben