Eindrücke vom Stadtteilrundgang

Vergangenen Montag fand anlässlich des 8.Mai , dem Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus, ein Antifaschistischer Stadtteilrundgang statt.

Mit ca. 30 Teilnehmenden war der Rundgang gut besucht! Wir besuchten mehrere Stolpersteine im Musikerviertel und Umgebung. Stolpersteine dienen dem Gedenken von AntifaschistInnen, die Widerstand leisteten & dem öffentlichen Sichtbarmachen von Opfern der Nazis.

Zwei Vertreter des VVN (Verbund der Verfolgten des Naziregimes) Kaiserslautern erzählten an allen Stolpersteinen etwas über die Geschichten der Personen, für die die Steine symbolisch stehen.

Wir empfinden Stolpersteine als einen wichtigen Beitrag zur Sichtbarmachung lokaler antifaschistischer Geschichte.

Ganz nach dem Spruch „Erinnern heißt kämpfen“ rufen wir dazu auf sich heutigen Neonazis & Rechtspopulist*innen entgegenzustellen. Gleichzeitig wollen wir klarstellen: Eine sozial gerechte Gesellschaft ist wesentliche Grundlage dafür, rechten Einstellungen den Nährboden zu entziehen!

Zum Originalbeitrag

Schlagworte: