Audio Mitschnitt vom letzten Antifaschistischen Freitag online!

Für alle, die den Vortrag nicht live hören konnten, gibt es von nun an die Möglichkeit, das hier nachzuholen:
 
https://archive.org/details/07.04Schnitt
 
Die angeregte Diskussion danach haben wir der Privatsphäre der Besucher*innen wegen rausgeschnitten.
Zusammenfassend lässt sich sagen: Der Lautrer AfD-Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017, Stefan Scheil, vertritt die Ansicht, Nazideutschland habe nicht die Schuld am Zweiten Weltkrieg. Denn für diesen seien andere Faktoren, wie diplomatische Beziehungen und Geschehnisse aus den Jahrzehnten davor, verantwortlich. Dabei blendet er völlig aus, dass es die menschenverachtende Ideologie und Politik der Nazis war, die für den Krieg verantwortlich war.
Wir sollten diese geschichtsrevisionistischen Positionen, neben den rassistischen und antisozialen Positionen der AfD betonen, um die AfD zu bekämpfen. Gleichzeitig ist es unerlässlich eine eigene soziale und emanzipatorische Politik zu vertreten und zu praktizieren, um Perspektiven jenseits von Nationalismus und Kapitalismus zu eröffnen.
Lasst uns Alternativen von unten schaffen!

Zum Originalbeitrag

Schlagworte: