St.Ingbert: Solidarität kennt keine Grenzen

Ein gemeinsamer Tag mit Genoss*innen aus Frankreich. Diskussion und Erfahrungsaustausch und abschließendes Konzert am kommenden Samstag im JUZ St.Ingbert

Das der Austausch und die Zusammenarbeit innerhalb linken bzw. libertären Bewegungen über Nationalgrenzen hinweg, zu einem Fundament selbiger Bewegungen gehört, steht nicht erst seit gestern fest. Doch gerade in Zeiten einer globalisierten Krise finden wir eine globalisierte (Gegen-)Bewegung wichtiger denn je. Gerade das Saarland bietet durch seine unmittelbaren Grenzen zu Frankreich und Luxemburg ein gutes Potenzial für einen solchen Austausch.

Deshalb haben wir gemeinsam, mit den Genoss*innen der CNT (Confédération nationale du Travail / Anarchosyndikalistische Basisgewerkschaft) aus dem nur 15 Kilometer entfernten Forbach einen gemeinsamen Tag organisiert, an dem sowohl inhaltlich diskutiert werden soll, der aber auch die Möglichkeit bietet sich bei musikalischer Untermalung kennenzulernen und auszutauschen.

Das genaue Programm für den Tag lautet wie folgt:

14:00 Uhr: Diskussion und Erfahrungsaustausch über:

  • Die Krise und ihre Auswirkung in Deutschland und Frankreich
  • Widerstand in Deutschland und Frankreich
  • Formen der gegenseitigen Unterstützung und Hilfe bei konkreten Kämpfen

20:00 Uhr: Konzert mit:

  • Zouki Wouki Connection (Zouk / France)
  • Uchebe (Hip-Hop / France)
  • + TBC

Im Anschluss:

  • Afterhour mit Systematic Sounds (Reagge Roots aus Nancy)

Daneben gibt es leckeres Essen, einen reich gefüllten Infostand und zu späterer Stunde öffnet auch unsere Cocktailbar ihre Pforten.

Die Diskussion ist natürlich frei, für das Konzert bitten wir um einen Unkostenbeitrag von 4 oder 5 Euro.

Samstag, 21. April 2012 | JUZ St.Ingbert, Pfarrgasse 49, 66386 St.Ingbert

Zum Originalbeitrag

Schlagworte: