[M31] Zehntausende gegen den Kapitalismus

Am 31. März trugen Zehntausende ihre Wut über Kapitalismus und autoritäre Krisenverwaltung auf die Straße. In dutzenden europäischen Städten kam es zu Demonstrationen, Kundgebungen, öffentlichen Diskussionen und direkten Aktionen.

Allein in Frankfurt demonstrierten 6000 Menschen. Die Demo wurde vorzeitig aufgelöst, nachdem sie von der Polizei angegriffen wurde und über 460 Menschen in Gewahrsam genommen wurden. Es kam zu zahlreichen Sachbeschädigungen und Angriffen u.a. auf die EZB, Jobcenter und die Innenstadtwache der Stadtpolizei.


Eine ausführliche Einschätzung der Demonstration in Frankfurt und des M31-Aktionstages an sich, wird in den nächsten Wochen folgen. Bis dahin empfehlen wir die Sonderseite von anarchismus.at. Hier findet ihr alle Medienberichte und Videos zur Demo in Frankfurt und viele Informationen über Aktionen in anderen Ländern. Die Seite wird in den kommenden Tagen auch weiterhin aktualisiert.

Zur Sonderseite geht’s hier lang.

Zum Originalbeitrag

Schlagworte: