Der Sommer ist vorbei, der „Libertäre Tresen“ findet wieder statt!

Am Freitag dem 26.09.14 haben wir nach drei Monaten Sommerpause den „Libertären Tresen“wieder stattfinden lassen.

Nach Reflexion der bisherigen Tresen haben wir gemerkt, dass unsere Ressourcen nicht ausreichen, für jeden Tresen qualitativ gute Infoveranstaltungen, Workshops, Konzerte,(…) vorzubereiten
Unseren Anspruch haben wir demzufolge herunter geschraubt.
Wir haben uns dazu entschieden, die Tresen ohne inhaltliche Ausrichtungen zu bestimmten Themen vorzubereiten.
Der „Libertäre Tresen“ ist also eine Anlaufstelle für alle die, die Interesse am Anarchismus haben, sich als Anarchist*innen begreifen oder um im angenehmen Umfeld mit angenehmen Menschen ins Gespräch zu kommen.
Es wird Musik aus der Dose – hin und wieder auch live Musik geben.
Aktuelle Überregionale und Regionale Infos werden weiterhin ausliegen.
Es gibt natürlich auch leckere KüFa die gegen Spende zu vernaschen ist.

Der nächste „Libertäre Tresen“ findet am DONNERSTAG den 30.10.14 statt.
Grund für die Verlagerung von Freitag auf Donnerstag ist, dass der „Backdoor e.V.“ eine Halloweenparty am Freitag(31.10.14) veranstaltet, die übrigens immer sehr gut ist.

Es wird jeden dritten Monat einen „(A)ktions Samstag“ geben.
Dieser „(A)ktions Samstag“ wird sich so gestalten, dass es ab dem frühen Nachmittag
Workshops, Infovorträge, Lesungen, Diskussionsrunden o.ä. zu einem spezifischen Thema (z.B. in nächster Zeit zum G7-Gipfel) in einem anarchistischen Kontext gibt. Nach den benannten Sachen soll es auch einen kulturellen Part (z.B.Konzerte, Theater,…) geben.

Diese „(A)ktions Samstage“ finanzieren sich durch Spenden.

Wenn Ihr Böcke haben solltet, die „Libertären Tresen“ oder die „(A)ktions Samstage“ mitzugestalten oder zu organisieren dann kommt auf das offene Plenum welches jeden Sonntag nach dem „Libertären Tresen“ im „Backdoor“(Backdoor, Rosa-Luxemburg-Straße 24, Frankfurt Oder) stattfindet.

Zum Originalbeitrag

Schlagworte: