Nachrichten von FdA und IFA

Update zu Kobane/Rojava

Update zu Kobane/RojavaEin Aktivist der FdA-Gruppe Karakök Autonome, berichtet sehr Eindrucksvoll von der türkischen Grenze zu Kobane. Neben einem Einblick über die Repression durch den türkischen Staat hat, er die Flüchtlinge vor Ort über die Selbstverwaltungsstrukturen befragt. Hier der Reisebericht: http://karakok.wordpress.com/2014/10/19/blick-nach-kobane-reisebericht-eines-aktivisten-der-karakok-autonome/ ... weiterlesen

IFA-Stellungnahme: Gegen den Terror von Staat und Religion – Freiheit für die Menschen in Kobanê!

IFA-Stellungnahme: Gegen den Terror von Staat und Religion – Freiheit für die Menschen in Kobanê!Seit fast einem Monat bekämpft der Islamische Staat (IS) in Rojava die kurdischen Menschen und die von ihnen geschaffenen Selbstverwaltungsstrukturen. Angesichts der dramatischen Laage in der Stadt Kobanê und der Flüchtlinge an der türkischen Grenze ruft die Internationale der Anarchistischen Föderationen (IFA) zu Solidaritätsaktionen auf. Ausserdem werden Spenden gesammelt um den Flüchtlingen... weiterlesen

Gǎi Dào Nr. 46 – Oktober 2014

gaidao-46-coverLiebe Unverzagte, „wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten“ sangen Ton, Steine, Scherben vor fast 40 Jahren. Ob Rio Reiser das heute immer noch so sehen würde sei dahingestellt; Fakt ist, das sich die schlechten Nachrichten tagtäglich überbieten, während vom Dämmerlicht am Horizont reichlich wenig zu sehen ist. Trotz US-Luftschläge und der großen beschworenen „Allianz... weiterlesen
Zeige alle Beiträge >>>

Nachrichten aus den Gruppen und Föderationen

Stoppt den IS – Solidarität mit Rojava – Solidemo am Samstag in Stuttgart

Seit mehreren Wochen konzentrieren sich die brutalen Angriffe des IS (Islamischer Staat) auf Kobanê in Rojava, eine hauptsächlich von Kurd*innen bewohnte Region im Norden Syriens. Wenn dessen Verteidigung durch die bewaffneten Einheiten der kurdischen PYD (der PKK nahe stehende kurdische ArbeiterInnen-Partei) den IS Angriffen nicht standhalten kann, droht ein erneutes Massaker. Mehrere zehntausend... weiterlesen

Blick nach Kobane – Reisebericht eines Aktivisten der Karakök Autonome (Teil 2)

Blick nach Kobane – Reisebericht eines Aktivisten der Karakök Autonome (Teil 2)In Suruc herrschte Ausnahmezustand. Rund 160’000 Zelte verteilen sich in der Stadt, voll von Flüchtlingen, die Kobane hinter sich gelassen haben. Die Grenzen zwischen privatem und öffentlichem Bereich sind aufgehoben: alle Türen in der Stadt stehen offen, alles gehört allen. Alle Häuser der Stadt bieten Flüchtlingen Unterschlupf, selbst die Moscheen wurden zu Nachtlagern umfunktioniert.... weiterlesen
Zeige alle Beiträge >>>